Dutschke, Revolution, Jesus

Rudi Dutschke schrieb an Ostern 1963:

„Jesus ist auferstanden, Freude und Dankbarkeit sind die Begleiter dieses Tages; die Revolution, die entscheidende Revolution der Weltgeschichte ist geschehen, die Revolution der Welt durch die allesüberwindende Liebe.“ (Aus dem Tagebuch von Rudi Dutschke; zitiert in: Dutschke, Gretchen (1996). Wir hatten ein barbarisches, schönes Leben. Köln: Kiepenheuer & Witsch. (S.45))

Weiß auch nicht, was genau ich erwartet hatte, als ich anfing, genanntes Buch zu lesen. Ein solches Zitat jedenfalls nicht… Warum eigentlich? Ich wage mal zu behaupten, weil ein linker Studentenführer und der christliche Glaube für die meisten Menschen in der evangelikalen Welt nicht zusammenpassen. Muss sich irgendwie auf mich übertragen haben, dieses Denken…

ostergaffer.de

Auch wenn ich weder Twitter noch Facebook wirklich schätze, möchte ich auf ein Projekt hinweisen, das ERF Online zusammen mit evangelisch.de durchführt: ostergaffer.de – die ersten Twitter-Passionsspiele im Netz.

In der offziellen Pressemeldung heißt es:

Insgesamt sechs Personen aus der Zeit um 30 n. Chr. erzählen bei diesem Online-Theater die Ostergeschichte aus eigener Sicht – über ihren persönlichen Twitteraccount. So ergibt sich ein zeitgenössisches Stimmengewirr aus verschiedenen Blickwinkeln und sozialen Ständen. Die Tweets werden auf Facebook integriert und können dort gesammelt und in chronologischer Reihenfolge eingesehen werden. Internetnutzer können sich über www.ostergaffer.de bei Facebook oder über twitter.com/ostergaffer bei Twitter einklinken und die Geschehnisse live verfolgen.

Ich werde das Ganze ja verpassen ;-),  da ich sowohl Twitter als auch Facebook verlassen habe – aber wer auch immer von Euch da registriert ist: Schaut Euch die Sache doch mal an! 🙂

P.S.: Richtig los geht’s am 15. März.