Nina Hagen erneut bei Frau Maischberger

Screenshot_Website_NinaHagen_kulturgut Bin zwar an sich kein Freund von derartigen Sendungen, aber: Ob ich mir das mal ankucke? „Himmel, Hölle und Nirwana – wozu brauche ich Gott?“ ist heute das Thema bei „Menschen bei Maischberger“ (23.00 Uhr, ARD). Zu Gast sind neben Nina Hagen, die sich ja im August hat taufen lassen, eine katholische und eine buddhistische Nonne, eine Muslimin, eine Atheistin und die überzeugte Katholikin Elisabeth von Thurn und Taxis (älteste Tochter von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis).

Der letzte Auftritt von Nina Hagen bei Sandra Maischberger im Jahr 2007 war ja eher peinlich… Damals war das Thema: „Ufos, Engel, Außerirdische – sind wir nicht allein?“. Frau Hagen berichtete damals, sie sei selbst einmal Außerirdischen begegnet und griff den Wissenschaftsjournalisten Joachim Bublath an, indem sie ihm „negative Schwingungen“ vorwarf. Bublath verließ schließlich das Fernsehstudio.

Ein Wunder eigentlich, dass sie die Frau noch mal zu Wort kommen lassen wollen… Mal sehen – falls ich um 11 noch wach bin, schau ich vielleicht mal rein… 😉

(Bildquelle: Screenshot Nina Hagen’s official interim webspace)

Enfant terrible an Bord: Nina lässt sich taufen

So. Nina Hagen hat sich also taufen lassen. Spiegel-Online hat darüber berichtet, idea auch. Und drüben bei jesus.de wird eifrig bis hitzig darüber diskutiert, ob das Ganze ein PR-Gag oder doch eine aufrichtige Entscheidung für das Christentum war.

Und ich frage mich: Was würde eigentlich passieren, wenn Nina Hagen – or someone like her – in meiner Gemeinde auftauchen und getauft werden wollen würde? Oder in Deiner? Die ganze Debatte über ihre Taufe ist ein schöner Anlass dafür, darüber nachzudenken, wie Christen mit Leuten umgehen, die so gar nicht ins Konzept passen…

P.S: Wer wenig bis nichts über Nina Hagen weiß, kann sich ja mal ihre Webseite ansehen – ich kann zwar kaum glauben, dass das ihr offzieller Webauftritt sein soll, aber schrill wie beide sind, passt das schon…