Eurovision Song Contest meets Projekt Hannah

Während ganz (?!) Deutschland auf LMLs Auftritt beim Eurovision Song Contest heute Abend wartet, hat sich crosschannel.de mit Juliana Pasha unterhalten. Albaniens Star für Oslo bekennt sich nämlich zum christlichen Glauben und engagiert sich für das „Projekt Hannah„, eine weltweite Kampagne, die Frauen in Notsituationen unterstützt. Denn:

In Albanien herrscht noch immer die jahrhundertealte Tradition der Blutrache: Wird jemand ermordet, sieht sich die betroffene Familie verpflichtet, sowohl den Mörder als auch dessen männliche Nachkommen zu töten. Auch Frauen sind in diesen grausamen Kreislauf verwickelt und werden zu Mörderinnen. Juliana ist überzeugt, dass nur eins diesen Teufelskreis durchbrechen kann: Vergebung. Deshalb besucht sie Frauen im Gefängnis, um mit ihnen über ihren Glauben an Jesus und über Vergebung zu sprechen. (crosschannel.de)

Hier kann man sich das Interview anhören bzw. downloaden. Und wer nicht hören will, kann auf erf.de einen Beitrag über Juliana Pasha lesen.