Aktuelle Lektüre: "Saubere Sachen"

Von dem Buch verspreche ich mir Einiges an Tipps, wenn es darum geht, wo ich am besten einkaufe, wenn ich sauber und sozialverträglich produzierte Kleidung will:

Saubere Sachen. Wie man grüne Mode findet und sich vor Öko-Etikettenschwindel schützt“ von Kirsten Brodde. Das ist die Frau, die vor einiger Zeit Stress mit Tchibo bekommen hat, weil sie vor einer Hamburger Filiale gegen scheinbar (?) unfair produzierte Kleidung demonstriert hat, die bei Tchibo verkauft wird.

Wie gesagt, ich bin gespannt auf das Buch – ausführliche Rezension folgt auf erf.de. 😉

P.S.: Ähnlich gespannt bin ich auf „Worldchanging: Das Handbuch der Ideen für eine bessere Zukunft„, das schon seit Wochen brav auf meinem Schreibtisch liegt und auf mich wartet. Ich glaub‘, irgendwer hat das mal die „Bibel der Nachhaltigkeit“ genannt oder so…