Steve Jobs und die Bibel

Im SZ-Magazin geht es in der Rubrik „Index“ jede Woche um ein bestimmtes Buch und darin häufig vorkommende Schlagwörter. In der aktuellen Ausgabe ist die Bibel dran. Allerdings ist die Sache mit den Schlagwörtern diesmal ein bisschen anders: Es geht nicht um häufig vorkommende Schlagwörter, sondern um aktuelle Themen, von denen auch in der Bibel schon die Rede ist, z.B. Athen, Bischöfe, Krieg, Meer, Reiche. Und Steve Jobs.

Finde es interessant, dass die SZ auf die Idee gekommen ist, dass die Bibel zu aktuellen Themen vielleicht etwas zu sagen haben könnte. Auch wenn die Sache vielleicht nicht ganz so ernst gemeint ist. Obwohl z.B. die Passage über Reiche, die da ausgewählt wurde, schon wirklich nicht ohne ist:

Reichen, die
… Nun also, ihr R, weint und heult über eure Plagen, die über euch kommen! Euer Reichtum ist verfault, und eure Kleider sind von Motten zerfressen worden. Euer Gold und Silber ist verrostet, und ihr Rost wird zum Zeugnis sein gegen euch und euer Fleisch fressen wie Feuer,
Jak 5,1, Jak 5,2, Jak 5,3

Apropos Reiche: Für „Jobs, Steve“ gibt es laut SZ-Magazin übrigens keine Nennungen in der Bibel. Ach nee! Hahaha… Spitzenwitz, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.