Sido dankt Gott

„Danke“ von Sido (ja, der Sido). Schon zwei Jahre alt, hab’s leider erst jetzt entdeckt – das hat man davon, wenn man sich so gut wie nicht für Rap & HipHop interessiert! 😉 Naja, und von Sido bekommt man ja ansonsten auch eher die ganzen schlimmen Dinge / Songtexte mit. Irgendwie mal wieder zu kurz gedacht…

4 Gedanken zu „Sido dankt Gott“

  1. Sehr seltsam. Ich habe gestern abend den Song das erste Mal bei YouTube gesehen und dann aber leider keine Lust mehr was darüber zu bloggen … und nu? Muss irgendwie Gedankenübertragung gewesen sein.

    Naja nettes Lied. Er hat ja gerade sein MTV-Unplugged-Konzert gegenüber unserer Gemeinde aufgezeichnet. Vielleicht sitzt er ja demnächst im Gottesdienst. Dann kann er auch nochmal sein Jesus-Unterarm-Tattoo rumzeigen und wird noch Pate von Matthias`Familienzentrum ;).

  2. Was mir bei der Gelegenheit aber auch noch einfällt (ähnlich wie bei Nina Hagens Taufe (http://kulturgut.erf.de/?p=677)):

    Gibt es überhaupt Gemeinden, die jemanden wie Sido akzeptieren würden? Ihm sozusagen überhaupt eine Chance geben? Oder würde er überall schräg angekuckt bzw. sogar angefeindet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.