Vom Licht geführt

Wim Wenders (Regisseur u.a. von „Der Himmel über Berlin„) ist mir schon lange ein Begriff. Dass auch seine Frau Donata künstlerisch tätig ist, habe ich erst kürzlich erfahren, als ich eine alte Ausgabe der „dran“ durchblätterte. Dort gab es unter der Überschrift „Fotografien vom Licht geführt“ ein Interview mit Frau Wenders, das man hier nachlesen kann.

Auf ihrer Webseite findet sich auch die Rubrik „Thoughts on faith“ – sehr interessant! Und – wer hätte das gedacht? – fast ein „Zeugnis“ im ganz klassischen Sinne! 😉

Sowas – also eindeutig künstlerisch begabte und tätige Menschen, die sich so unverkrampft und offensichtlich zu Gott bekennen – freut mich einfach! 🙂 Und das nicht, weil ich dann erleichtert sagen kann: „Ah, gut – die ist auch eine von uns!“. Sondern, weil ich das Gefühl habe, dass z.B. durch solche Fotografien wie die von Donata Wenders Gott geehrt wird und ein Stück seines Wesens sichtbar wird.

Ein Gedanke zu „Vom Licht geführt“

  1. Während einer U2-Fotoausstellung im c/o in Berlin (waren die Anton Corbijn-Fotos aus U2 & I) war auch zeitgleich eine Donata Wenders-Ausstellung. Ich fand sie hatte viele schöne und gute Motive. (Waren meist Promis.)
    Danke für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.