Nachfolge mit U2

Zeitgenössische „säkulare“ Musik geistlich nutzen? So wie die „Temple Lutheran Church“ in Havertown (USA) im Herbst 2007 könnte man es zum Beispiel machen:Pursuing God with U2“ (youtube-Video). Ist leider nur ein Clip, der zu dieser „Spiritual Formation Series“ einlädt, und auf der Seite der Gemeinde ist auch nichts mehr dazu zu finden – ich fände es halt äußerst interessant zu wissen, was genau sie inhaltlich gemacht haben. Aber wie auch immer: Der Ansatz gefällt mir!

6 Gedanken zu „Nachfolge mit U2“

  1. Hast Du eigentlich schonmal „Walk on: Die geistliche Reise von U2 von Steve Stockman“ gelesen?
    Gibt es bei Asaph gerade für 2,99€ (die deutsche Ausgabe). Ich finde es sehr lesenswert.
    (Gibt mittlerweile ach eine neuere englische Auflage, die kenne ich allerdings nicht.)

  2. Hallo bergemensch!

    Ja, das Buch hab‘ ich – auch die neue englische Ausgabe. Find ich echt sehr, sehr gut! Und vielen Dank auch noch für den Link! 🙂

  3. Also, es ist schon ’ne Weile her, dass ich das (neue) Buch in der Hand hatte – und mit der ersten Auflage verglichen habe. Wenn ich mich recht erinnere, steht nicht SO viel mehr drin. Aber ich wollte es der Vollständigkeit halber trotzdem haben. Oder vielmehr: Ich hatte die engl. Ausgabe eh noch nicht, als die Neuauflage ‚rauskam, und da hat es sich natürlich angeboten, gleich die zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.