Wachsendes Entsetzen

handschellen_vorschauDer Einsatz für die Einhaltung der Menschenrechte hat zwar nicht zwingend etwas mit Kunst, Musik, Literatur & Co. zu tun, aber wer sich in dem Bereich engagiert, setzt sich meiner Meinung nach für eine positive Veränderung von Kultur ein.

Außerdem ist mir das Thema „Menschenrechte“ in den letzten Tagen diverse Male untergekommen, weil ich für erf.de zwei Beiträge dazu geschrieben habe – anlässlich der Gedenktage zum Thema „Menschenhandel“ bzw. 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Und heute machte mich dann ein Kollege auf den Artikel „Not in My Town“ aufmerksam. Darin wird beispielhaft von drei Frauen berichtet, die sich gegen Frauenhandel und Zwangsprostitution engagieren.

Wie gesagt, das Thema beschäftigt mich jetzt schon seit zwei, drei Wochen und mein Entsetzen darüber, wie mit Menschen gehandelt wird, wächst…

(Foto: ZoofyTheJi, sxc.hu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.