Erzähl' mir 'ne Geschichte!

In seinen Büchern „Friedenskind“ und „Ewigkeit in ihren Herzen“ beschreibt der Missionar und Autor Don Richardson das Prinzip der sogenannten „Erlösenden Vergleiche“. Damit ist gemeint, dass es in jeder Kultur einen Brauch oder eine Denkweise gibt, die dabei helfen kann, das Evangelium anschaulich zu machen.

Natürlich ist diese Idee nicht neu. Jesus hat dieses Prinzip ständig angewendet, indem er Geschichten erzählte: „Das Reich Gottes ist wie…“. Diese Gleichnisse sind uns oft so vertraut, dass wir übersehen, wie revolutionär dieser Ansatz von Jesus eigentlich war und vor allem: Wie viel wir davon lernen können. 
 

Solche Analogien zu verwenden, ist Bestandteil der Kontextualisierung – sprich: Das Evangelium auf eine Weise zu präsentieren, die genau auf die jeweilige Zielgruppe (und ihren Kontext) abgestimmt ist. Gerade in der heutigen Zeit, in der immer weniger Menschen christliche Inhalte kennen, besteht eine große Chance darin, Geschichten und Allegorien zu verwenden.

 

Im deutschsprachigen Raum findet man dieses Prinzip z.B. auf www.filmperspektiven.de. Aber wo noch?! Wer hat Ideen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.