Alice Cooper: Alles nur Entertainment (?)

“I go to Bible study on Wednesday mornings – I even teach sometimes – but I’ll still get up on stage and be much scarier than Marilyn Manson. It doesn’t mean that, as a Christian, you can’t be a rocker or an entertainer. It’s your lifestyle. I never use bad language. That’s not gentlemanly. Alice might slit your throat but he’d never use the F word.” (Zitat von Alice Cooper, gefunden auf thunderstruck.org)

Alice Cooper ist wirklich niemand, dessen Musik / Auftreten ich sonderlich schätze – als Kind hatte ich außerdem immer massiv Angst vor ihm – aber seine Aussage finde ich doch zumindest bedenkenswert. Interessant ist auch sein Interview mit der SZ vom 18.7. 2008.

2 Gedanken zu „Alice Cooper: Alles nur Entertainment (?)“

  1. ich habe das interview gelesen – ist ja hochinteressant, was er über seinen glauben sagt und wie er bühnenperson und sich selbst als unterschiedliche gestalten sieht…
    trotzdem bleiben bei mir fragen offen.

  2. Warum hat er sich nie oeffentlich von seinen Platten distanziert? Bekommt er vielleicht noch Geld fuer die Lieder seiner Horrorvergangenheit? Was ist das eigentlich Busse tun? Billige Gnade im SSV?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.