Fundstück: Darum geht's!

„If our art isn’t relevant to the entirety of our experience, the fullness of our lives—good, bad, scared, profane—then it cannot be relevant to the people around us. It will not be relevant to our culture. We need this art, need it desperately.

In expressing our creativity, this piece of us that is also a piece of the character of God, we share in His nature. And that can only draw us closer to the One in whom our hope remains.“

(Dawn Xiana Moon, relevantmagazine.com)

Ein Gedanke zu „Fundstück: Darum geht's!“

  1. Das ist, wie ich finde, eine sehr schöne Definition – besonders was den Bezug auf Gott betrifft – und ein weiteres gutes Argument für die Vielfalt in der Kunst – die alle Facetten des Lebens reflektieren sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.